Bebauungskonzept für Hanghäuser

Für eine optimale Süd-/Südwestorientierung der Gärten darf im nördlichen Teil des Grundstücks ein zweigeschossiges Gebäude errichtet werden, das in Richtung Westen hin mit einem eingeschossigen Baukörper ergänzt werden kann. Um ein harmonisches Straßenbild zu erlangen, wird mindestens ein Geschoss an der Baugrenze entlang der Straße ausgerichtet werden.

Die Grundfläche des zweigeschossigen Gebäudeteils sollte rechteckig ausgebildet sein und ist orthogonal zur Wohnstraße ausgerichtet. Durch die Hanglage kann ein zusätzliches Geschoss als Nicht-Vollgeschoss erstellt werden.

Zur südlichen Grundstücksgrenze wird ein Mindestabstand von 5 m eingehalten. Ausnahmen bilden die Eckgrundstücke. Im Grenz­­abstand von 3 m darf eine Garagennutzung realisiert werden.

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:
Tel.: 0651 43680-0
E-Mail schreiben